Kommunikation

 

BegegnungNehmen Sie sich Zeit, über persönliche Themen zu sprechen und nicht nur über die praktischen Dinge. Sie können sich eine halbe Stunde zusammensetzen und sich abwechselnd mitteilen, was Sie gerade beschäftigt, wie es Ihnen geht, welche Wünsche Sie haben. Achten Sie aber darauf, dass Sie beide zu Wort kommen. Und wenn Sie möchten, dass Ihr Partner Ihnen wirklich zuhört, sollten sie alle Vorwürfe, Unterstellungen und Beschuldigungen weglassen und möglichst nur von sich selbst sprechen.

 

Wenn Sie feststellen, dass diese Gespräche Ihnen keine Freude machen, kann es sein, dass Sie ein paar Regeln brauchen. Wenn gerade etwas Dringendes ansteht und Sie nur 20 Minuten Zeit haben, nehmen Sie sich jeweils 5 Minuten für das Sprechen bzw. Zuhören und wechseln Sie dann. Dabei gilt: Wer zuhört, ist ganz Ohr, spricht nicht dazwischen, und wer spricht, kann auch Denkpausen machen, ohne vom anderen unterbrochen zu werden.

 

In einigen unserer Workshops vermitteln wir die Grundlagen der partnerschaftlichen Kommunikation.

Eine Kurzanleitung finden Sie in unserem Karten-Set.